Hammer - Hämmer gehören zur Standardausrüstung für Heimwerker

Hammer und Hämmer

Ein richtiger Heimwerker benötigt gutes Werkzeug. Das fängt bei Kleinigkeiten an. Der Nagel soll in die Wand oder eine Türzarge festgeklopft werden. Kein Problem, wenn man den richtigen Hammer zur Verfügung hat. Dieses Werkzeug gehört zur Grundausstattung eines Heimwerkers. Es gibt für verschiedene Aufgaben verschiedene Hämmer wie zum Beispiel:

  • Schlosserhammer
  • Fäustel
  • Latthammer
  • Gummihammer

Es gibt noch viel mehr. Einige Exemplare sind sogar im Hammer-Museum ausgestellt.

Der Schlosserhammer

Hammer - Hämmer gehören zur Standardausrüstung für Heimwerker

Der Hammer ist ein wichtiges Werkzeug für Heimwerker

Am verbreitetsten und typischsten ist der Schlosserhammer. Ein Stil und ein Kopf, der an der einen Seite spitz zuläuft, an der anderen flach ist. Mit einem solchen Schlosserhammer ist das Einschlagen eines Nagels schnell erledigt. Ein Hammer ist neben Schraubenziehern und Zangen die Basis für Heimwerker-Werkzeug.

Der Fäustel

Manchmal muss es etwas robuster zugehen. Ein Fäustel ist dann sinnvoll, wenn ein Meißel benutzt wird. Mit dem Fäustel, der meistens einen quaderförmigen und dicken Kopf hat, wird dieser in Gestein getrieben.

Der Latthammer

Zimmerleute nutzen häufig einen Latthammer. Ein Latthammer hat eine sehr spitz zulaufende Kopfseite und ist an dieser oder beiden Seiten des Kopfes mit einem Spalt versehen. Damit lassen sich größere Nägel aus Holz ziehen.

Der Gummihammer

Ein Gummihammer ist manchmal sehr nützlich, wenn etwas angeschlagen werden muss, ohne den Untergrund oder das Material zu beschädigen. Der Hammerkopf aus Gummi federt die Schlagenergie ab und verhindert so die Beschädigung des angehämmerten Gegenstandes.

Griff, Größe und Hammerkopf entscheiden

Damit man nicht unnötig Gewicht in der Hand hält und auch an engen Stellen einen guten Hammer nutzen kann, gibt es verschiedene Größen für Hämmer. Diese ermöglichen auch beider Größe des Hammerkopfes die Wahl eines für die Aufgabe passenden Hammers.

Die Ausstattung spielt bei einem Hammer eine wichtige Rolle. Der Stil sollte ergonomisch geformt (doppelt geschweift) sein oder über rutschfeste Gummiaufsätze verfügen, an der die Hand nicht abgleiten kann. Hier kommt es ganz auf das Material des Hammers an. Holzstiele sind meistens nur entsprechend geformt, andere Materialien können mit einem Gummigriff versehen sein. Geradezu unzerbrechlich wird ein Hammer, wenn er zum Beispiel einen Fiberglaskern besitzt.

Die Verarbeitung und die Sicherheit sind bei einem Hammer sehr wichtig. Hier lohnt es sich, auf Qualität zu setzen. Eine vernickelte Schlagschutzhülse und eine haltbare Pulverlackierung gehören ebenso dazu wie ein hochwertig geschmiedeter Kopf aus Qualitätsstahl.