Holzboden-Dielen bieten jede Menge Vorteile

Parkett ist nicht gleich Parkett, denn jede der unterschiedlichen Arten überzeugt durch ihre eigene, ganz spezielle Optik. In erster Linie wird zwischen Massivparkett oder Fertigparkett unterschieden. Diese unterscheiden sich im inneren Aufbau der einzelnen Dielen. Massivparkett Holzboden-Dielen bestehen, wie der Name schon sagt aus einem einzigen Stück Holz. Fertigparkett hingegen ist in mehreren Schichten aufgebaut. Hier besteht nur die oberste Schicht aus dem Edelholz. Die anderen beiden Schichten bestehen aus günstigeren Holzarten. Durch die Kombination der unterschiedlichen Schichten erhalten die einzelnen Holzboden-Dielen eine verbesserte Formbeständigkeit. Darüber hinaus können diese Holzboden-Dielen, welche auch gern als Dreischichtparkett bezeichnet werden, zu einem erheblich günstigeren Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten werden.

Doch damit nicht genug auch Massivparkett und Dreischichtparkett Holzboden-Dielen werden noch einmal in verschiedene Unterarten unterteilt. Parkett Holzboden-Dielen im Dreischichtaufbau können beispielsweise Landhausdielen, Fineline oder der Schiffsboden sein. Massivparkett wird noch in Massivholzdiele, Stabparkett oder Schlossdiele unterschieden. Jede dieser Unterarten überzeugt wiederum durch eine ganz spezielle Optik, sowie spezielle Eigenschaften.

Die Landhausdielen werden in der Regel in stattlichen Längen gefertigt. Diese können ohne weiteres Raumlänge betragen. Durch die Länge der einzelnen Holzboden-Dielen ist es möglich Räume scheinbar in die Länge zu ziehen. Auch ist die Struktur des Holzes bei dieser Art von Holzboden-Dielen in den meisten Fällen besonders gut zu sehen.

Fineline Parkett hingegen stellt ein massives Gegenstück zu der Landhausdiele dar. Bei dieser Art von Holzboden-Dielen sind die einzelnen Riemen, wie sie in der Regel genannt werden, nur wenige Millimeter breit. Dadurch entsteht eine ganz besonders interessante Optik.

Der Schiffsboden gilt als Klassiker. Vergleicht man die Größe dieser Holzboden-Dielen mit der Landhausdiele oder dem Fineline, stellt der Schiffsboden das Mittelmaß dar. Der Name dieser Dielenart stammt von der typischen Optik eines Schiffsdecks. Die normalerweise angewendete Verlege-Art dieser Holzboden-Dielen wurde von dort abgeschaut.

Massivparkett gilt im Gegensatz zum Dreischichtparkett als langlebiger, da dieser öfter abgeschliffen werden kann. Darüber hinaus wird diese Art von Holzboden-Dielen auch gern als echter Parkett bezeichnet, da diese Variante bereits vor erheblich längerer Zeit genutzt wurde. Die einzelnen Massivparkettarten stellen in etwa die Synonyme zu den Dreischichttypen dar. Allerdings entsteht durch den Unterschied im Aufbau der einzelnen Holzboden-Dielen wiederum eine andere Optik.