Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen

Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen bieten eine Vielzahl von Vorteilen, so gelten diese zum Beispiel als besonders hart. Aufgrund dieser Tatsache sind die Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen besonders langlebig und widerstandsfähig. Darüber hinaus öffnen Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen jeden Raum auf natürliche Weise, denn sie haben eine besonders helle Farbe sowie eine gleichmäßige Maserung.

Je nach Holzsortierung ist es möglich die Räume mit Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen entweder ruhig oder lebhaft zu gestalten. Bei der Sortierung Rustikal können Farbunterschiede oder Astlöcher vorkommen, wodurch ein interessantes Gesamtbild entsteht. Die Holzsortierung Select hingegen gilt als die edle Auswahl. Hier werden nur die gleichmäßigsten Hölzer für die Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen verwendet.

Für die Verlegung der Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen bieten sich mehrere Varianten an. Empfehlenswert ist sowohl das Verkleben der Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen mit dem Untergrund als auch das Verschrauben auf einer Holzkonstruktion. Ein Verschraubter Boden kann leichter wieder demontiert werden. Ein verklebter Fußboden ist dafür langlebiger und formbeständiger.

Ebenso gibt es verschiedenen Möglichkeiten die Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen zu versiegeln. Die Versiegelung erfolgt in der Regel erst nach dem Verlegen. Selbstverständlich sind die Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen auch bereits versiegelt erhältlich, doch wird die Schutzschicht in der Regel gleichmäßiger, wenn man dies erst nach dem Verlegen erledigt. Die Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen können dann entweder geölt oder lackiert werden. Der Vorteil der geölten Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen ist dass diese dann sehr viel atmungsaktiver bleiben. Ein verbessertes Raumklima ist die Folge daraus. Ein lackierter Boden bedarf im Gegensatz nur sehr wenig Pflege. Allerdings können kleinere Beschädigungen an den Lärche-Massivholz-Parkett-Dielen durch die Versiegelungsart Ölen ganz einfach selbst ausgebessert werden.