Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen

Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen besitzen einen verstärkten Herzanteile in dem sonst hellen sowie gleichmäßigen Holz. Diese Tatsache sorgt für eine hohe Resistenz gegen Wasser. Selbstverständlich ist aber auch bei Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen darauf zu achten dass es nicht zur Pfützenbildung auf dem Parkett kommt. Dies schließt irreparable Beschädigungen aus.

Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen gibt es in drei unterschiedlichen Holzsortierungen. In der Sortierung Select werden nur die edelsten Hölzer verwendet. Ein besonders gleichmäßiger Bodenbelag ist das Resultat. Die Holzsortierung Natur hingegen kann etwaige Farbunterschiede oder kleinere Astlöcher aufweisen. In der Sortierung Rustikal hingegen kommen alle Qualitätsstufen vor. Durch die verschiedenen Holzsortierungen der Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen ist es möglich den Parkett in drei Stufen entweder natürlicher oder gleichmäßiger zu gestalten.

Für die Verlegung bietet sich gleichermaßen das Verkleben oder das Verschrauben an. Jede Technik bringt ihre eigenen Vorteile mit sich. Durch das Verkleben wird der Boden formbeständiger. Allerdings ist ein vollkommen ebener Untergrund die Grundvoraussetzung für diese Verlege-Art. Ein verschraubter Boden hingegen bringt den Vorteil mit sich, dass die Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen eventuell wieder leichter demontiert werden können. Für diese Technik werden die einzelnen Dielen auf eine Holzkonstruktion geschraubt.

Es besteht zwar die Möglichkeit die Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen bereits versiegelt zu bestellen, doch ist es üblicher dies erst nach dem vollständigen Verlegen zu tun. Für die Versiegelung bietet sich das Lackieren sowie das Ölen gleichermaßen an. Lackierte Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen benötigen zwar weniger Pflege, allerdings werden die natürlichen Eigenschaften des Holzes zu einem gewissen Grad eingeschränkt. Wenn die Pitch-Pine-Massivholz-Parkett-Dielen geölt werden, bleiben die hygroskopischen Fähigkeiten des Holzes besser erhalten. Das Holz bleibt atmungsaktiv, weil die Poren des Holzes nicht verschlossen werden. Dies hat eine Verbesserung des Raumklimas zur Folge.