Eichenholz ist auch für Terrassen-Dielen die richtige Wahl

Das Holz der einheimischen Eiche stellt für viele Bereiche das ideale Material zur Verfügung. Einer dieser Bereiche ist der Möbelbau. In diesem Bereich wird das Holz bereits seit geraumer Zeit gern mit hervorragenden Ergebnissen verwendet. Ebenso ist es im Bereich des Parketts. Im Innenbereich wird Eichenholz bereits seit vielen Jahren verwendet. Doch auch im Außenbereich werden inzwischen immer öfter Eiche-Terrassen-Dielen verlegt. Auch hier überzeugt die Edelholzart durch seine besonders guten physikalischen Eigenschaften. Eine der größten Stärken der Eiche-Terrassen-Dielen ist deren Härte. Diese Tatsache macht die Eiche-Terrassen-Dielen widerstandsfähig gegen Wettereinflüsse. Die stattliche Lebensdauer wird ebenfalls dadurch begründet.

Eiche-Terrassen-Dielen bringen eine rustikale Optik in jeden Garten. Durch die lebendig wirkende Struktur des Edelholzes sowie die altersbedingten Farbunterschiede ist es ein Leichtes mit den Eiche-Terrassen-Dielen eine ganz besondere Idylle in jeden Garten zu bringen. Hinsichtlich der Installation muss mit diesen Dielen auf nichts Besonderes geachtet werden. Wie die meisten anderen Terrassen-Dielen werden auch diese auf eine Holzkonstruktion unter der eigentlichen Terrasse verschraubt. Aufgrund der häufigen Einwirkung von Wasser sollten aber unbedingt Edelstahlschrauben verwendet werden. Schrauben aus minderwertigen Materialien würden binnen kürzester Zeit rosten, wodurch extrem unansehnliche Flecken entstehen würden. In gleichem Maße würde durch das minderwertige Material die Haltbarkeit des Holzes herabgesetzt werden.

Damit die Beständigkeit der Eiche-Terrassen-Dielen auf Dauer gewährleistet werden kann empfiehlt es sich diese einmal im Jahr mit Öl zu imprägnierten. Durch diese Arbeit wird das Holz auf Dauer geschützt. Ebenso ist es aber möglich die Farbe der Eiche-Terrassen-Dielen durch entsprechende Öle etwas zu beeinflussen. Das Ölen der Eiche-Terrassen-Dielen stellt also nur einen geringen Arbeitsaufwand dar, der sich durchaus lohnt.