Landhausdielen: Ahorn öffnet Räume auf natürliche Weise

Das Holz der Ahorne ist für seine besonders helle Farbe bekannt. Darum lassen besonders die Ahorn-Landhausdielen jedes Zimmer um ein Vielfaches größer erscheinen. Zum anderen wirkt der Raum durch die Länge der einzelnen Dielen dementsprechend länger. Ahorn-Landhausdielen eignen sich daher bestens für Räume, in denen eine Dachschräge vorhanden ist. Auch für jede Art von Flur ist Ahorn die ideale Wahl. Selbstverständlich gestalten Ahorn-Landhausdielen auch jeden Schlafraum besonders freundlich.

Am weitesten verbreitet sind der europäische Ahorn, sowie der kanadische Ahorn. Diese Hölzer unterscheiden sich allerdings in mehreren Details. So ist der kanadische Ahorn härter als der europäische, dadurch ist dieser widerstandsfähiger. Für Räume in denen der Boden stark beansprucht wird, wie es beispielsweise bei einer gewerblichen Nutzung der Fall ist, empfiehlt es sich daher den kanadischen Ahorn zu wählen. Die Farbe des kanadischen Ahorns geht allerdings eher ins beige, wodurch Räume nicht ganz so hell wirken wie beim europäischen Ahorn. Der europäische Ahorn ist im Vergleich zum kanadischen Ahorn erheblich heller, wodurch die Räume noch stärker geöffnet werden.

Ahorn zählt grundsätzlich zu den weicheren Holzarten. Durch die Nutzung im Mehrschichtparkett sowie die vollflächige Verklebung wird die Formbeständigkeit zwar erheblich verbessert, für die Verlegung in Räumen mit einer Fußbodenheizung ist das Holz in der Regel aber trotzdem eher ungeeignet. Die Notwendigkeit einer Fußbodenheizung entfällt aber in den meisten Fällen. Durch die Wärme, welche ein Holzboden von Natur aus mit sich bringt, gelten die Landhausdielen nämlich auch ohne die zusätzliche Wärme von unten als besonders fußwarm. Das Barfuß-Laufen ist also auch ohne eine Fußbodenheizung durchaus entspannend.