Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen

Bei der Räucher-Eiche sowie der Thermo-Eiche werden die Massivholz-Parkett-Dielen nochmals behandelt. Bei der Räucherung wird dem Edelholz Ammoniak zugesetzt, welches mit der Gerbsäure, die im Holz enthalten ist reagiert. Die Thermo-Eiche hingegen wird mit Wärme behandelt. Beide Verfahren verbessern die Formbeständigkeit der Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen, da das Schwinden und Quellen des Holzes eingeschränkt wird. Darüber hinaus wird eine stilvolle dunkle Färbung erreicht. Durch die unterschiedlichen Holzsortierungen ist es möglich den Boden sowohl ruhig als auch natürlich zu gestalten. Bei der Sortierung Select werden nur die gleichmäßigsten Hölzer für die Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen verwendet. Die Holzsortierung Natur hingegen kann unter anderem Farbunterschiede und kleinere Astlöcher aufweisen.

Aufgrund der verbesserten Eigenschaften sind die Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen noch besser für die Nutzung auf einer Fußbodenheizung geeignet. Trotzdem empfiehlt es sich die Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen mit dem Untergrund zu verkleben, um das Risiko der Rissbildung vollständig ausschließen zu können. Kommt eine Fußbodenheizung allerdings nicht in Frage, können die Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen auch auf eine Holzkonstruktion verschraubt werden. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass die Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen eventuell einfacher wieder demontiert werden können.

Als Versiegelungsart kommt sowohl das Ölen, als auch das Lackieren in Frage. Ein lackierter Boden ist zwar pflegeleichter, doch können kleinere Beschädigungen nicht partiell ausgebessert werden. Durch das Ölen der Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen ist dies möglich. Darüber hinaus bleiben die hygroskopischen Fähigkeiten des Edelholzes durch die Versiegelung mit Öl besser erhalten. Die Räucher-Eiche-Massivholz-Parkett-Dielen bleiben atmungsaktiv, wodurch diese zu einem verbesserten Raumklima beitragen.