Splitterfreies Laufen auf den Ipe-Terrassen-Dielen

Es gibt wohl kaum eine bessere Edelholzart als die Ipe. Daher stellt dieses Holz auch das ideale Ausgangsmaterial für Terrassen-Dielen dar. Ipe-Terrassen-Dielen haben hervorragende physikalische Eigenschaften. Die Terrassen-Dielen weisen eine hervorragende Härte auf. Damit begründet sich auch die Langlebigkeit der Ipe-Terrassen-Dielen. Das Mindestmaß an Pflege genügt dieser Holzart bereits um mehrere Jahrzehnte problemlos zu überstehen. Die Holzart Ipe wird in die bestmögliche Resistenzklasse eins eingestuft. Dadurch wird bewiesen, wie langlebig die Ipe-Terrassen-Dielen sind.

Ein weiterer Vorteil der Ipe-Terrassen-Dielen ist die extrem geringe Splitterbildung. Gerade aus diesem Grund ist diese Holzart die perfekte Wahl für die Umrandung von Swimmingpools. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit mit der rotbraunen Farbe der Ipe-Terrassen-Dielen jeden Garten stilvoll zu gestalten. Aufgrund dieser besonderen Vorteile wird das Holz auch gern verwendet um kleine Brücken im Garten anzulegen.

Das Prinzip beim Verlegen der Ipe-Terrassen-Dielen stellt keine Besonderheit dar. Die einzelnen Dielen werden mit einigem Abstand auf eine hölzerne Unterkonstruktion verschraubt. Auch hier sollten aber Edelstahlschrauben verwendet werden, um Rostflecken zu vermeiden. Diese Methode der Installation stellt sicher, dass die Luft um die Ipe-Terrassen-Dielen zirkulieren kann. Auf diese Weise wird der Schimmelbildung vorgebeugt.

Zur Imprägnierung der Ipe-Terrassen-Dielen eignet sich das Ölen bestens. Die Erneuerung dieser Schutzschicht sollte jährlich wiederholt werden. Dies stellt zwar einen Arbeitsaufwand dar, doch rechtfertigt der Lohn die Mühe in jedem Fall. Gepflegte Ipe-Terrassen-Dielen werden den Garten über einen sehr langen Zeitraum elegant sowie einladend gestalten.